Was bedeutet Ihr Body-Mass-Index (BMI)?

Eine der Hauptursachen von Hypertonie ist Übergewicht. Versuchen Sie Ihren BMI zwischen 18,5 und 24.99 zu halten. Ein Gewichtsverlust von nur 5 kg kann zu einer Reduzierung des Blutdrucks von 10 mmHg (systolisch) führen.

BMI Einteilung

  18,5 oder weniger       Untergewicht   
  18,5 bis 24,99    Normalgewicht
  25 bis 29,99   Übergewicht
  30 bis 34,99   Adipositas Stufe 1
  35 bis 39,99   Adipositas Stufe 2
  40 oder mehr   Adipositas Stufe 3 
  Krankhafte Adipositas     

 Ihr BMI liegt genau bei oder unter 18,5 (Untergewicht)
Ein niedriger BMI kann zeigen, dass Ihr Gewicht zu niedrig ist. Ein Arztbesuch ist empfehlenswert, um festzustellen, ob Sie Gewicht zunehmen sollten, da ein niedriger BMI Ihr Immunsystem schwächen kann. Infolgedessen kann es zu Erkrankungen, wie Ausbleiben der Periode bei Frauen, Knochenschwund, Mangelernährung und anderen Folgen kommen.

Ihr BMI liegt zwischen 18,5 und 24,9 (Normalgewicht)
Wenn Ihr BMI zwischen 18,5 und 24,9 liegt ist Ihr Körpergewicht ideal.

Ihr BMI liegt zwischen 25 und 29,9 (Übergewicht)
Personen, die in diese BMI Stufe fallen, gelten als übergewichtig und sollten Wege finden, auf gesunde Weise Ihr Gewicht zu reduzieren, z.B. Diät und regelmäßige körperliche Bewegung. Im Bereich zwischen 25 und 29,9 steigt das Krankheitsrisiko aufgrund steigenden Übergewichts.

Ihr BMI liegt zwischen 30 und 34,99 (Adipositas Stufe 1)
Personen mit einem BMI zwischen 30 und 34,9 sind körperlich in einem ungesunden Zustand und das Risiko ernster Erkrankungen ist relativ hoch. Es ist daher empfehlenswert einen Arzt aufzusuchen und das Körpergewicht um 5-10% zu reduzieren. Eine angemessene Gewichtsreduzierung wird Ihnen helfen Ihre Gesundheit zu verbessern.

Ihr BMI liegt zwischen 35 und 39,99 (Adipositas Stufe 2)
Wenn Ihr BMI zwischen 35 und 39,99 liegt, ist das Risiko gewichtsbedingter Gesundheitsprobleme sehr hoch. Gehen Sie daher zum Arzt und reduzieren Sie Ihr Gewicht auf eine niedrigere BMI Stufe.

Ihr BMI liegt über 40 (Adipositas Stufe 3: Krankhafte Adipositas)
Mit einem BMI über 40 ist das Risiko gewichtsbedingter Erkrankungen extrem hoch. Es ist für Sie daher außerordentlich wichtig zum Arzt zu gehen und spezielle Hilfe zu bekommen.

Der BMI ist für Männer und Frauen gültig, aber es ist unbedingt zu beachten, dass der BMI nicht die individuelle Zusammensetzung von Fett- und Muskelgewebe berücksichtigt. Das Körperfett kann speziell bei Athleten und Personen mit starkem Muskelaufbau überbewertet werden. Es kann jedoch auch unterbewertet werden, besonders bei älteren Menschen und Menschen, die Muskelmasse verloren haben.