Hypertonie und Entspannung im Alltag

Jeder sollte nach Möglichkeit einmal im Jahr drei Wochen am Stück einen erholsamen Urlaub machen. Dies gilt ganz besonders für Patienten mit Bluthochdruck. Ein Erholungsurlaub sollte von Hypertonikern einem Aktivurlaub vorgezogen werden. Hochdruckkranke vertragen ein gemäßigtes Klima am besten. Rasche Zeit- und Klimawechsel sollten vermieden werden, ebenso wie hohe Luftfeuchtigkeit und Temperaturen.

Natürlich gibt es neben einem ausgedehnten Urlaub auch andere Möglichkeiten, die im Alltag für Entspannung sorgen können. Dies kann zum einen die Veränderung von Einstellungs- und Denkweisen sein und zum anderen Aktivitäten, die den Alltag beeinflussen.

Einstellungen und Verhaltensweisen:
• Vermeiden Sie negative Annahmen (z.B. bei mir geht immer alles schief, ich kann es nicht, etc.) und verändern Sie ihre Einstellung ins Positive (z.B. das werde ich schaffen, es wird mir gut gelingen, etc.).
• Stellen Sie sich vor einer Herausforderung oder Ihnen unangenehmen Situation vor, was im schlimmsten Fall passieren könnte. Überlegen Sie sich mögliche Auswege aus dieser Situation und machen Sie sich diese zu Nutzen.
• Bewerten Sie kritische Situationen positiv. Finden Sie die positive Seite an Ihrem Gegenüber. Versuchen Sie seine Handlungs- und Entscheidungsweise nachzuvollziehen und überdenken Sie danach die Situation.
• Lösen Sie Ihre inneren Konflikte, dadurch erreichen Sie ein gelassenes Auftreten.
• Analysieren Sie die Reize, die störend auf Sie wirken. Nachdem diese erkannt haben, finden Sie Wege, wie sie diese Reize abschaffen oder minimieren können.

Aktivitäten im Alltag
• Gönnen Sie sich Pausen zum Entspannen. Nicht nur während der Arbeit, auch am Wochenende und vor allem ausreichend Nachtruhe.
• Fördern Sie positive Kommunikation.
• Arbeiten Sie an Problemen in Ihrer Beziehung, Ehe oder Lebensgemeinschaft, denn diese wirken sich negativ aus und verursachen Stress.
• Gestalten Sie Ihre Freizeit ansprechend und abwechslungsreich. Melden Sie sich beispielsweise in einem Sportverein an. Achten Sie darauf, dass Sie eine Sportart wählen, die Ihren körperlichen Anforderungen entspricht, die frei von Konkurrenzdruck ist und den kommunikativen Aspekt berücksichtigt.

Hypertonie und Stress