Bluthochdruck und Diabetes mellitus

Bei Patienten mit Bluthochdruck und Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine Blutdrucknormalisierung besonders wichtig, da die Niere durch beide Krankheiten zweifach gefährdet ist.

Deshalb sollten zu den Blutzuckerkontrollen auch regelmäßige Blutdruckkontrollen durchgeführt werden. Ziel der Blutdruckbehandlung bei zuckerkranken Patienten ist ein Gelegenheitsblutdruck in ruhendem Zustand von unter 135/85mmHg (unter einem Gelegenheitsblutdruck versteht man einen zu einer beliebigen Tageszeit gemessenen Blutdruck).

Patienten mit Diabetes mellitus sollten ihren Blutdruck auf alle Fälle regelmäßig selbst messen. Wenn Blutzucker und Blutdruck normal sind, kann der Diabetiker die Lebensqualität eines Menschen ohne Stoffwechselerkrankung erreichen.


Bluthochdruck: Eine Krankheit mit vielen Gesichtern