Bluthochdruck bei Frauen

Jüngere Frauen haben im Durchschnitt niedrigere systolische und diastolische Blutdruckwerte als gleichaltrige Männer und leiden daher auch seltener unter Bluthochdruck. Nach der Menopause erhöhen sich die Blutdruckwerte aufgrund des veränderten Hormonhaushalts, sodass ältere Frauen im Durchschnitt häufiger Bluthochdruck haben als gleichaltrige Männer.
Bei Frauen im gebährfähigen Alter kann es durch die Einnahme der Antibabypille zu Bluthochdruck kommen. Nach dem Absetzen normalisiert sich der Blutdruck jedoch meist wieder. Betroffene Frauen sollten auf andere Verhütungsmittel zurückgreifen.

Hypertonie in der Schwangerschaft